Blutgruppendiät

BlutgruppendiätTester: Ben
Gewicht vorher: 96 kg
Gewicht nachher: 94 kg
Testdauer: 2 Monate

Wie funktioniert die Blutgruppendiät?

Zunächst einmal ist es ja gar nicht so leicht diese Diät zu verstehen, geschweige dem sie zu erklären.
Also, nach Herrn Adamo (Erfinder dieser Diät) soll die Blutgruppe angeblich die individuelle Verträglichkeit von Lebensmitteln bestimmen. So soll beispielsweise bei der anscheinend ältesten Blutgruppe 0 die Mahlzeiten viel Eiweiß enthalten und kohlenhydratarm sein, also wie bei den Höhlenmenschen die sich in erster Linie von Fleisch ernährten.
Der Mensch entwickelte sich weiter, betrieb Ackerbau und das Verdauungssystem veränderte sich. Menschen mit Blutgruppe A sollten sich daher vorwiegend vegetarisch ernähren.
Bei den Blutgruppen AB und B, die am weitesten entwickelt sind, gibt es keinerlei Besonderheiten. Die Einhaltung der blutgruppenspezifischen Nahrung soll nun Übergewicht reduzieren.
Ich persönlich kann damit nichts anfangen, weil ich denke, dass diese Ausführungen von dem Herrn Adamo einfach aus der Luft gegriffen und völlig pseudowissenschaftlich sind. Natürlich gibt es je nach Körper Unterschiede wie man auf Nahrungsmittel anspricht bzw. wie Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett umgesetzt werden. Dass das von der Blutgruppe abhängt, halte ich persönlich aber für vollkommenen Blödsinn. Dennoch habe ich mich daran gemacht diese Diät zu testen, wenngleich ich davon nicht gänzlich überzeugt bin.

Der Test:

Die Gewichtsreduktion die ich nach 2 Monaten erreicht habe spricht wohl für sich:
In 2 Monaten habe ich genau 2 Kilogramm abgenommen! Und nicht einmal diese 2 Kilo habe ich der Diät zu verdanken, sondern einer Virusinfektion die mich ein paar Tage vom Essen abhielt.
Ich wünschte, ich könnte wenigstens sagen, dass ich gesünder oder fitter durch die Nahrungsumstellung war, aber wie gesagt, ich bin krank geworden.
Das Grundproblem ist ja, dass man ja nicht unbedingt gleich ein Kaloriendefizit erreicht, wenn man sich blutgruppenabhängig ernährt. Ohne dieses kann man einfach nicht abnehmen; egal was der Autor verspricht.

Fazit:

Wollen Sie eine herbe Enttäuschung erleben, dann versuchen Sie doch einmal die Blutgruppendiät!

Mehr über die Blutgruppendiät, also wie sie genau funktioniert und was die Grundlage dafür sein soll, könnt ihr im Buch des Erfinders, Dr. Peter J. D’Adamo, erfahren: